THIXAR
 
MENU
Loading...
THIXAR HiFi-Rack SMD Ultimate Größe M in weiß matt

THIXAR HiFi-Rack SMD Ultimate Größe M in weiß matt.

THE PEACE PROGRAM

 THIXAR Peace Program Silence Plus

Lesen Sie alles über die wissenschaftlichen Grundlagen der Produkte von THIXAR:
Download des THIXAR Peace Program (pdf)…

THIXAR HiFi-Rack SMD Ultimate Größe L in Nussbaum

THIXAR HiFi-Rack SMD Ultimate Größe L in Nussbaum.

Ausführungen

Die SMD-Module sind stan­dard­mäßig in den fol­gen­den Maßen ver­füg­bar:

Außenmaße

Größe: M L
Breite: 580mm 630mm
Tiefe: 450mm 500mm
Höhe: 240mm 330mm
Gewicht: 21kg 25kg

Nutzmaße

Größe: M L
Breite: 500mm 550mm
Tiefe: 450mm 500mm
Höhe: 150mm 250mm

Andere Maße sowie Low-Boards sind auf Anfrage möglich!

Download Datenblatt (pdf)…

Farben

Lackierte Ober­flä­chen (matt und hoch­glän­zend) sind ebenso wie Echt­holz­fur­niere in allen Holz­sorten rea­lisier­bar. Selbst Carbon­be­schich­tungen in unter­schied­lichen Farben können ange­boten werden! Bei­spiele für Ober­flächen:

 
 
 
 
schwarz matt
schwarz hochglanz
weiss matt
weiss hochglanz
 
 
Eiche
Nussbaum
THIXAR HiFi-Rack SMD Ultimate Größe M in schwarz hochglanz

THIXAR HiFi-Rack SMD Ultimate Größe M in schwarz hoch­glanz.

HiFi-Rack
SMD Ultimate:
Sound Meets Design

Flexibel im Design, optimal im Klang: „Sound Meets Design“ ist das Motto für die Ent­wick­lung des modu­laren Rack­sys­tems SMD Ultimate.

Wir alle kennen die Diskussion, dass ein Rack gut klingen soll, aber auch zur vorhandenen Einrichtung passen muss. Auch hier möchten wir PEACE stiften!

THIXAR HiFi-Rack SMD Ultimate

Daher haben wir das Maximum an Tech­nolo­gie in ein Design ver­packt, das zeit­los, schlicht, modern und tatsächlich auch schön ist. Gleich­zeitig sollte die Kon­struk­tion eine voll­kommen freie Wahl der Ober­fläche ermög­lichen, um eine per­fekte Anpas­sung an das vor­han­dene Mobi­liar zu ermög­lichen. Außer­dem las­sen sich mit diesem Kon­zept auch andere Möbel­formen (z.B. Low­boards mit 3 Stell­flächen auf 2 Ebenen) rea­lisie­ren. Im Einzelnen:

1.

Die Seiten­teile der Rack­module sehen äußerlich betont schlicht aus. Im Inneren steckt aber jede Menge Know-How und Ent­wick­lungs­arbeit. Die Seiten­teile beste­hen aus einer Sandwich-Kons­truk­tion, die auf­grund der Aus­wahl an ver­wendeten Mater­ialien, der Bear­beitung der ein­zel­nen Lagen und der ver­wen­deten Ver­bindungs­arten einzig­artig ist. Dadurch werden bereits hier Vibra­tionen abge­fangen, die das Gerät stören könnten.

2.

Als Stell­fläche kommt die neueste Form unserer Hifi-Geräte­basis Silence Plus zum Ein­satz, da diese ein Höchst­maß an Ent­kopp­lung und gleich­mäßiger Schwin­gungs­absorp­tion bietet. Dies ist für eine opti­male Auf­stel­lung hoch­wertiger Audio­kompo­nenten unab­dingbar. Die obere Platte schwimmt dabei auf einer Gel­schicht, was nieder­frequente Schwin­gungen wirk­sam fern­hält. Darüber hinaus werden auch hier Material­schichten einzeln bear­bei­tet und anschlie­ßend miteinander kombi­niert, um die Schwin­gungen der Kompo­nente selber abzu­fangen.

3.

Ein kleines nicht sicht­bares Details muss an dieser Stelle unbedingt erwähnt werden, da es einen enor­men Ein­fluß auf das klang­liche End­resul­tat hat. Die komplexe Verbin­dung zwischen Seiten­teil und Basis! Sicher­lich gibt es an dieser Stelle ein­fachere, prak­tischere und auch preis­wertere Lösungen. Wir haben uns aber für die optimal Lösung entschie­den, die das beste klang­liche Resultat ermög­licht!

4.

Jedes Modul wird mit einem Zubehör­satz ausge­liefert, der aus sage und schreibe 16 Edel­stahl­dreh­teilen besteht, die exklusiv für diese Rack­serie gefertigt werden. Dieses sind im einzel­nen:

  • 4 Spikes mit 4 Unterleg­schei­ben mit denen das Modul sicher auf­ges­tellt und waage­recht aus­ge­rich­tet werden kann.
  • 4 Zier­ver­schlüsse, die in die Gewinde auf der Ober­seite geschraubt werden, wenn die Module einzeln auf­ge­stellt werden.
  • 4 Stempel aus Edel­stahl und Delrin, die statt der Spikes in die unteren Gewinde geschraubt werden, wenn die Module auf ein­ander gestellt werden.
5.

Die Module können somit neben­ein­ander aufgestellt werden, indem die Spikes unten und die Zier­ver­schlüsse oben ein­ge­schraubt werden. Sollen die Module auf­ein­ander gestellt werden, kommen die Spikes lediglich bei dem unter­sten Modul zum Einsatz. Bei den weite­ren Modulen werden auf der Unter­seite statt dessen die Stempel einge­schraubt. Jetzt können die Stempel in die oberen Gewinde­öff­nungen des unteren Racks ein­tauchen. Hier ruhen sie auf einem Dämpfer, der die Über­tragung von Schwin­gungen auf das obere Modul ver­hin­dert.

 

Das Auge hört immer mit!

Pressestimme:

„ … hochwertige Elektronik oder Plattenspieler können ungemein davon profitieren. Letztlich bleibt die alte Frage: Was ist Ihnen der optimale Betrieb Ihrer High-End-Anlage wert?“

Helmut Hack in „image hifi“, 04/2014

Audiophile THIXAR HiFi-Gerätebasen und HiFi-Racks – The Fundamentals of Sound.